Tourismusverband Judenburg
Sie befinden sich hier » Sport und Freizeit » Rundwanderwege
Drucken

Rundwanderwege

Wunderschön eingebettet am Fuße der Seetaler Alpen liegt Judenburg im Herzen des Aichfelder Beckens und bietet zahlreiche Freizeitmöglichkeiten für Wanderer, Spaziergeher, Radfahrer und auch Skater. Neben Wald- und Wiesenwege bieten auch asphaltierte Strecken für jeden Geschmack die optimalen Rahmen-bedingungen.


Allgemein

Das Raderlebnis "Rund um den Falkenberg" mit Ausgangs- und Zielpunkt in Judenburg ist bestens beschildert und führt zu einigen der heimlichen Kleinode der Region. Die romantische Ruine Reifenstein bei Pöls mit ihren Wallmauern, Gräben und Türmen thront mächtig über dem Pölstal und ist nur eine der vielen Burgen, die das Bild der Region prägen. Unzählige Abstecher in Seitentäler stehen zur Auswahl; ob zum legendären "Mooswirt" in Allerheiligen oder zu den vielen gemütlichen Almgasthäusern; der "Wastl am Eck" oder der "Schnürer" sind von Judenburg aus sowohl zu Fuß, wie mit Mountainbike und Auto leicht zu erreichen. 

Die Mostschenke "Stoxreiter" am Fuße des Schlapfkogels ist ein Einkehrtreff für alle, die den Judenburger Stadtturm einmal von oben betrachten wollen. Hoch über dem Aichfeld gelegen, bietet sich ein wunderbarer Blick auf die Judenburger Altstadt, die Seetaler Alpen und das gesamte Aichfeld. Die Naturjause vom "Biobauern mit Aussicht" hat bereits über die Landesgrenzen hinaus Kultstatus erlangt.

Die Stadt Judenburg selbst ist eines der beliebtesten Etappenziele entlang des Murradweges, der vom Murursprung in Salzburg quer durch die Steiermark bis an die slowenische Grenze bei Radkersburg führt. Stromauf oder -abwärts bietet sich der perfekt ausgebaute Radweg für bequeme Tagesausflüge (geringe Höhenunterschiede!) in die benachbarten Gemeinden bzw. Auwälder an. 

Mountainbiker finden ihre sportliche Herausforderung unter anderem auf den gut 1000 Höhenmetern, die sich zwischen Hauptplatz und der Labestation auf der Winterleitenhütte befinden. Auf der neuen Wanderkarte WK 212 von freytag & berndt sind sämtliche Rad-, Mountainbike- und Wandertouren rund um Judenburg detailliert eingezeichnet, ergänzt von der Vielzahl an Schitouren- und Langlaufrouten in der näheren Umgebung.


Wandertipp Nr. 1:

St. Magdalena - Maria Buch - St. Magdalena
Ein beliebter Rundwanderweg führt von der Pfarrkirche Sankt Magdalena (sehenswerte Glasmalerei) über die Ruine Liechtenstein und das ehem. Wirtshaus "Wastl am Eck" bis zum Wallfahrtsort Maria Buch mit seiner ebenfalls sehr markanten und vielbesuchten Kirche. Wer genügend Ausdauer besitzt, kann bis zur Ruine Eppenstein weiterwandern, einem guterhaltenen alten Gemäuer mit wunderbarem Blick von oben, hinein in die Landschaft. Zurück führt der Weg über den "Murwald", einem der letzten ausgedehnten Waldstücke und Augebiete im Aichfeld. Die Murwaldauen sind ein Paradies für Spaziergänger, Jogger, Fischer und "Wasserkraft-Interessierte"; unweit von Judenburg befindet sich bei Fisching eines der modernsten Flusskraftwerke Europas.


Wandertipp Nr. 2:

Judenburg - "Pensionistenhütterl"- Hölzlkogel - Rothenthurm
Vom sogenannten "Kühtürl" (Ende Friedhofgasse) führt ein markierter Weg über das "Pensionistenhütterl" stetig ansteigend bis auf den Hölzlkogel (1199 m) mit seinem reizenden Marterl. Der Weg verläuft weiter durch den kleinen Feistritzgraben bis nach Rothenthurm. Gesamtgehzeit: vier Stunden. Eine kürzere Schleife führt über das "Pensionistenhütterl" (1019 m, wunderbare Aussicht) und die Schießstatt zurück zum Ausgangspunkt (Gehzeit: zwei Stunden).